Neuigkeiten

1447247623
Fahnehissen - Foto A.Schulte

 Fahnehissen

Pünktlich um 11.11 Uhr wurde durch eine Abordnung des Vorstandes im Beisein von Wickeder und sogar Holtumer Jecken die Fünfte Jahreszeit eröffnet! Das Wetter spielte mit, und somit hoffen alle auch für die weiteren närrischen Ereignisse auf eine wunderschöne Session 2015 - 2016.
1446290575
Hoppeditz mit Dreigestirn 2015

Hoppeditzerwachen

Wie auch in den letzten Jahren, wird wieder der Hoppeditz zum Karnevalsbeginn in Wickede erwachen! Wir laden hierzu alle Narren, gerne in bunten Kostümen, herzlich ein, mit uns am Freitag, den 13.11.15 um 19.33 Uhr im Großen Saal des Roncallihauses zu feiern. Neben den neuen Regenten präsentieren wir die Funkengarde, Livemusik mit Eu3ve und viele Dönekes zur jecken Session 2015-2016.

1446290360
Fahnehissen am 11.11.14

Fahnehissen

Der Beginn der Karnevalszeit in Wickede beginnt traditionell mit dem Hissen der Vereinsfahne am Marktplatz, am Mittwoch, den 11.11.15 um 11.11 Uhr im Herzen von Wickede. Alle Jecken sind herzlich eingeladen!

1443087304
Ordensticker

Neue Vorstandshemden

Marion hat die Ordensticker anfertigen lassen, die jetzt noch auf die neuen Poloshirts genäht werden. Wahrscheinlich zum 11.11. werden die neuen Vorstandshemden präsentiert!

1440581303
Skulpturenfische

Skulptur an der Ruhr

Die Steinmetzarbeiten für die geplante Skulptur an der Ruhr sind fertig, der Platz dafür ist auch schon mit einem rotgefärbten Holzstab markiert: Nahe der Ruhrbrücke, etwas flussaufwärts

1439745815
Dreigestirn und Vorstand - Foto A.Schulte

Vorstandsfeier mit Dreigestirn

Das war eine tolle Überraschung: Bei der jährlichen Feier des Vereinsvorstandes am Samstag Abend, den 15.8.15, sorgte das amtierende Dreigestirn - in voller Montur - für Superstimmung bei Speis,Trank und Gesang. "Steh auf, mach laut" hallte es im Garten, Grillmeister Tom heizte für den Appetit ein, das gemeinsam gestaltete Buffet rundete das Bild für das leibliche Wohl ab. Für die Lachmuskeln sorgte das Schokoladen-Ess-Würfelspiel, und viele interessante Erinnerungen an und Gespräche über die Session 2015 sorgten für eine lange Karnevalsnacht bei angenehmen Temperaturen.

1433662609
Spendenübergabe 2015

Vereinsspende des WiKaVau Helau 2015 für "Generationen in Bewegung"

Wie bei der Jahreshauptversammlung am 20. April von den Vereinsmitgliedern beschlossen,  erfolgte jetzt die Übergabe des Symbolschecks am Freitag, den 5.6.15 um 19.15 Uhr durch den Wikavau Vorsitzenden Thomas Schmelzer an Gabi Barske, 2.Vorsitzende und Siggi Willmann, 1.Vorsitzender vom Verein "Generationen in Bewegung", der anlässlich des internationalen Frauentages 2011 als Projekt gegründet wurde.
Hierbei arbeiten Jung und Alt an der Erstellung eines Kunst- und Lyrikweges zusammen. Die ausgestellten Objekte werden auf einem etwa 1 km langen Weg entlang der Ruhrpromenade präsentiert mit derzeit 12 Stationen, die für Fußgänger, Rad- und Rollstuhlfahrer zugänglich sind.  Die Objekte und auch die ausgewählte Lyrik beziehen sich auf die Ruhr (Wasser), auf die Generationen (Jung und Alt) und auf die heimische Wirtschaft ( gestern und heute ). Es sind Skulpturen und Holzstelen unter anderem aus Materialien der heimischen Wirtschaft  zu betrachten. Auf dem Foto in der Mitte Thomas Schmelzer mit Frau Barske und Herrn Willmann mit dem Symbolscheck, umringt von weiteren Vorstandmitgliedern.

1429951890
Vorstand unter der Vereinsfahne - Foto Andrea Schulte

Jahreshauptversammlung - Bericht von Andrea Schulte

Das Karnevalsfieber bei den rund 30 erschienenen Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung des WiKaVau bei Garte stieg bei den karnevalistischen Tönen zu den beiden Foto-Rückblicken sofort in die Höhe. Zu schön war die fünfte Jahreszeit mit allen Feierlichkeiten von der Premiere der „Lasset uns singen“- Party über den Besuch der Karnevalsfeiern in den Kindergärten und Schulen, Auftritt beim Kinderkarneval bis hin zum närrischen Höhepunkt, dem Rosenmontagszug mit der anschließenden Bürgerhausparty verlaufen. Das Dreigestirn mit Prinz Patrick, Bauer Tim und Jungfrau Oli hatte, neben dem Vorstand, die närrischen Tage in einem Foto-Film zusammengefasst und bereits vorher mit ihren Worten der Begeisterung alle Anwesenden wieder angesteckt. Wehmütig brachte Tim Thiele es auf den Punkt: „Wir würden es jederzeit wieder machen! Schade, dass das nicht geht!“ . „Es ist eine super geile Zeit mit höchstem Spaßfaktor, das muss man erlebt haben“ gab er zudem ermunternd in die Runde. Dass hinter all dem auch eine gute Organisation und viel Arbeit steckt, konnte den  Berichten vom Vorstandsvorsitzendem Tom Schmelzer, dem Geschäftsführer Christian Werft und dem Kassierer Uwe Stücker entnommen werden. Die Mitglieder bestätigten nicht zuletzt durch die jeweils einstimmig verlaufenden Wiederwahlen von Chris Werft, Tom Schmelzer, Zugführer Tobias Borgmann, Beirat Barbara Schmelzer, Christian Koch und Andreas Siepmann ihre Anerkennung, zudem wurde der Vorstand nach dem Antrag der Kassenprüfer entlastet. Der Verein weist eine gute Kassenlage mit einem gesteigertem Reinerlös zum Vorjahr auf und bestätigt das gute Konzept zum Rosenmontag. Doch der Vorstand sucht weiter nach Optimierung und zieht Rückschlüsse aus den Neuerungen. So soll die „Lasset uns singen“-Party, basierend auf einer erstmalig umgesetzten Idee vom Dreigestirn eine Woche vor dem Karnevalswochenende, auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. Dies nicht zuletzt mit dem Hintergrund auch vorab die junge Generation auf den Karneval einzustimmen. Das noch „neu zu backende Prinzenpaar“ kann, muss sich aber nicht als Mit-Organisator einbringen, die Schirmherrschaft übernimmt der WiKaVau.  Ebenso soll der Besuch in den Kindergärten und Schulen ein fester Bestandteil des Starts der Karnevalswoche sein. Eine Delegation vom Vorstand mit Musikern würde in die Einrichtungen gehen und deren Feiern bereichern, wenn die Tollitäten das nicht übernehmen wollen. Für den Rosenmontagszug sollen Gruppen, Vereine und Verbände zum Wagenbau motiviert werden. Dazu kamen auch in der anschließenden Diskussionsrunde gute Vorschläge auf den Tisch. Neben einigen statistischen Daten, dass der durchschnittliche Wickeder Karnevalsjeck 45,1 Jahr alt ist, davon 47,8 Prozent weiblich ist und neben heimischen irgendwo zwischen Bad Sassendorf, Aachen und Sachsenheim wohnt und der Verein aktuell 424 Mitglieder zählt, gab es noch die Abstimmung der diesjährigen Spendenverteilung (wir berichteten) und die Prämierung des Fotowettbewerbes. Die eingereichten Bilder sind auf der Homepage des Vereins veröffentlicht und das Dreigestirn hatte die Qual der Wahl der Prämierung und entschied sich für „Das Blubber-Girl“ von Hanno Taugs als bestes Bild. Andrea Schulte belegte mit den Bildern „Märchenhafte Figuren“ und „Rote Jecken“ Platz zwei und drei. Der Hoppeditz befindet sich derzeit in der Sommerpause und wird am Freitag, den 13. November mit einer großen Sause erweckt.

- 1 - - 2 - - 3 - - 4 - - 5 - - 6 - - 7 -